Willkommen auf der Internetpräsenz des SV Hermsdorf

Wir sind der derzeit größte Sportverein im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen. Mit ca. 1200 Mitgliedern verteilt auf die Abteilungen Handball, Fußball, Leichtathletik, Badminton, Tischtennis, Kegeln, Schach, Volleyball, Gymnastik, Karate, Behindertensport und Radsport in Zusammenarbeit mit dem SSV Gera, wird seit 1990 unter dem aktuellen Vereinsnamen erfolgreich Sport getrieben. Somit feierte der SV Hermsdorf im Jahr 2015 sein 25-jähriges Vereinsbestehen. Geschichtlich geht die sportliche Geschichte unseres Vereins sogar bis ins Jahr 1949 als "BSG Einigkeit Hermsdorf" zurück.
Auf dieser Präsenz sollen die Abteilungen kurz vorgestellt werden. Trainingszeiten, Trainingsorte und Ansprechpartner sind ebenfalls zu entnehmen. Genauere und aktuelle Ereignisse und Neuigkeiten werden von den Abteilungen auf ihren seperaten Internetpräsenzen gepflegt. Des Weiteren werden auf unserer Facebookpräsenz Abteilungsübergreifend Erfolge, Neuigkeiten und Interessantes bekanntgeben.

Lästig aber wichtig: Lest unsere Hinweise zur Datenschutzerklärung

Die Seite befindet sich im Aufbau, fehlende Beiträge werden ergänzt

Badminton I wertvolle Erfahrungen zur Thüringenrangliste

Am 25. Mai gab es für unsere Spieler wieder wertvolle Erfahrungen in Erfurt im Einzel und Mixed in de rU15 und U19 zu sammeln.

Hier ist der ausführliche Spielbericht. Viel Spaß beim Lesen!

Badminton I Vizemeister-Titel zur Thüringer Meisterschaft U11

Von der Thüringer Meisterschaft U11 kehrten wir mit einem Vizemeister-Titel und insgesamt 4 Medaillen zurück. Hier geht es zum ausführlichen Turnierbericht. Viel Spaß beim Lesen!

Badminton I Viele Podiumsplätze zur Bezirksmeisterschaft

Am 4. Mai konnte unser Team in Neustadt 4 Bezirksmeister-Titel und zahlreiche weitere Platzierungen auf dem Treppchen erreichen. Hier geht es zum ausführlichen Turnierbericht. Viel Spaß beim Lesen!

Handball, Männer: Kampfspiel – wie immer gegen Goldbach

In einer robusten Partie siegt der SV Hermsdorf mit 31:22 über SV BW Goldbach/Hochheim in der Thüringenliga

Hermsdorf. Die Zuschauer kannten kein Erbarmen. Sie hatten ihren „Liebling“ gefunden, der da Marko Oluic hieß und spätestens nach einem Techtelmechtel am SV-Kreis mit Marvin Schreck in ihrer Ungunst die Pole-Position innehatte. Nur wenige Augenblicke vor besagtem Techtelmechtel hatte Oluic mit einem listigen Heber Petr Nedved bei einem Siebenmeter (28.) – nun ja – vorgeführt.

Weiterlesen ...

Badminton I Nachbericht zum Saisonfinale

Hier ist der SPielbericht zum letzten Spieltag der Saison gegen Gotha und Ilmenau zu fidnen. Viel Spaß beim Lesen!

Legetøj og BørnetøjTurtle
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen